Hormone - Ístrogen, Progesteron, Prolaktin, LH, FSH, Dopamin, Gonadoliberin

Hormone

Der Hypothalamus ist maßgeblich für die Steuerung des endokrinen Systems. Er produziert zwei Gruppen von Hormonen, die so genannten Liberine, die die Hypophyse anregen, selbst Hormone auszuschütten, und die so genannten Statine, die hemmend auf die Hypophyse einwirken und ihre Hormonausschüttung bremsen.

Welche Hormone haben spezielle Funktionen im weiblichen Körper? Klicken Sie die folgenden Begriffe an, um Kurzportraits der Hormone zu lesen, die für den Menstruationszyklus und die Wechseljahre am wichtigsten sind.

Außer den Hormonen sind noch andere Botenstoffe an den Vorgängen im Körper beteiligt, beispielsweise die so genannten Neurotransmitter. Sie leiten Botschaften oder Reize innerhalb des Nervensystems weiter, indem sie die Nervenzellen erregen oder hemmen.
Hormone und Neurotransmitter beeinflussen sich auch gegenseitig. So fördert beispielsweise Östrogen die Bildung des Neurotransmitters Dopamin.
Klicken Sie den folgenden Begriff an, um ein Kurzportraits des Neurotransmitters Dopamin zu lesen.

Blog | Kontakt | Datenschutz | Impressum